Kompetenzbereich E-Mobilität

Das Thema Elektromobilität (E-Mobilität) wird derzeit stark diskutiert. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund des „Abgas-Skandals“ und der hohen Stickoxidbelastung rücken alternative Antriebsformen vermehrt in den Fokus. Die Stichworte Emissionsminderung und Energieeffizienz sind dabei zu trennen. Neben Fragestellungen im Bereich der Batterie- und Speichertechnologie rückt die Suche nach der bestmöglichen Kopplung des Strom- und Verkehrssektors in den Mittelpunkt. Dies betrifft dann beispielsweise die Entwicklung von e-Fuels, aber auch Fragen der Netzinfrastruktur und Netzstabilität in Bezug auf die Nutzung der E-Fahrzeuge als mobile Speicher. Ergänzend stehen Fragestellungen der systematischen Elektrifizierung von Fahrzeugflotten im Raum. Die Landesregierung hat mit der Fortschreibung der Landesstrategie Elektromobilität unter dem Motto „Klimafreundlicher Strom macht mobil!“ ihre Schwerpunkte definiert.

Das an der Fachhochschule Kiel ansässige Kompetenzzentrum Elektromobilität Schleswig-Holstein (KESH) beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren intensiv mit den genannten Schwerpunkten und Fragestellungen und bringt seine Kompetenzen, ebenso wie zahlreiche weitere Wissenschaftler/innen schleswig-holsteinischer Hochschulen, in das Netzwerk des EEK.SH ein.

Ein Projekt der FuE-Zentrum FH Kiel GmbH

Forschungs- und Entwicklungszentrum Fachhochschule Kiel GmbH